Gesucht: PollenallergikerInnen für Gruppendiskussion

Für eine Studie suchen wir Pollenallergiker und Pollenallergikerinnen, die an einer Gruppendiskussion teilnehmen möchten. Themen der Gruppendiskussion sind: Verhalten, Bedürfnisse und Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Pollenbelastungen und Pollenprognosen. Die Studie erfolgt im Auftrag von MeteoSchweiz und untersucht, welchen Nutzen Echtzeit-Pollendaten für Pollenallergiker und Pollenallergikerinnen haben könnten.

Die Gruppendiskussion dauert ca. zwei Stunden und findet an einem Abend zwischen dem 21. August und dem 25. September 2017 an einem zentralen Ort in der Deutschschweiz statt. Das genaue Datum und der Veranstaltungsort werden noch bekanntgegeben. Gesucht sind sowohl Personen, die selber von Pollenallergien betroffen sind, als auch Eltern von Kindern mit Pollenallergien. 


Sind Sie oder Ihr Kind allergisch gegen Pollen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns in einer zweistündigen Gruppendiskussion teilen. Teilnehmende werden pauschal mit 100 Fr. entschädigt. (Foto: Keystone)
Sind Sie oder Ihr Kind allergisch gegen Pollen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns in einer zweistündigen Gruppendiskussion teilen. Teilnehmende werden pauschal mit 100 Fr. entschädigt. (Foto: Keystone)

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, dann senden Sie bitte bis zum 15. August 2017 eine E-Mail mit folgenden Angaben an anna.vettori@infras.ch:

  • Vorname, Name / Geburtsjahr / Wohnort / Telefonnummer / E-Mail-Adresse
  • Schweregrad der Pollenallergie (leicht, mittel, schwer)
  • Betroffenheit (selber betroffen, Angehörige/r von einem betroffenen Kind)

Für allfällige Spesen erhalten die Teilnehmenden 100 Franken. Für telefonische Anmeldungen oder Fragen steht Ihnen die Projektleiterin Anna Vettori gerne zur Verfügung: 044 205 95 25, anna.vettori@infras.ch