Emissionsinventar stationäre Motoren und Gasturbinen

5. April 2017
Mit insgesamt 3000 Anlagen machen Generatoren ohne Abwärmenutzung, die vorwiegend als Notstromanlagen eingesetzt werden, zahlenmässig einen Grossteil aller 4300 stationären Motoren und Gasturbinen in der Schweiz aus. (Neben den Generatoren sind es total 1300 Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen und 20 Gasturbinen.) Beim Energieverbrauch und den CO2-Emissionen haben sie jedoch eine untergeordnete Bedeutung (2% des Energieverbrauchs, 3% der CO2-Emissionen aller Anlagen). Im Vergleich dazu liegt ihr Anteil an den gesamthaft ausgestossenen Stickoxiden zehnmal höher (20%). Das zeigt das «Emissionsinventar stationäre Motoren und Gasturbinen». Der Bericht schliesst eine Wissenslücke: Mit dem im Auftrag des Bundesamts für Umwelt erstellten Inventar liegen erstmals detaillierte Informationen zur Anzahl und zu den Emissionen dieser Anlagen vor.

Emissionsinventar stationäre Motoren und Gasturbinen – Standbericht 2014


Auftraggeber

Bundesamt für Umwelt BAFU

Downloads


Kontakt

Benedikt Notter Projektleiter
benedikt.notter@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.