Strom besser kennzeichnen

30. September 2014

Die Stromkennzeichnung ist in der Breite bei Konsumenten wenig bekannt. Sie muss verständlicher und übersichtlicher werden. Gleichzeitig soll sie Strombezügern möglichst ganzheitlich aufzeigen, welche Umweltauswirkungen mit dem bezogenen Strom verbunden sind. Dass heute bei einem relativ hohen Anteil des Stroms nicht klar nachvollzogen werden kann, woher er stammt, erschwert diese Beurteilung. Höchste Zeit für eine Weiterentwicklung.

Link zum Bundesamt für Energie

© KEYSTONE/LAIF/Berthold Steinhilber/Stern

Weiterentwicklung der Schweizer Stromkennzeichnung


Auftraggeber

Bundesamt für Energie BFE Energiewirtschaft

Downloads


Kontakt

Bernhard Oettli Bereichsleiter, Partner
zuerich@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.