Analyse Geoinformationsmarkt Schweiz

17. November 2008
Neben den staatlichen Einflüssen war der Geoinformationsmarkt in den letzten Jahren auch von einer weltweiten Marktdynamik geprägt. Namentlich die liberale Strategie von Google Inc. hat den internationalen Geoinformationsmarkt in jüngster Zeit stark geprägt. In Anbetracht solcher Einflussfaktoren hat swisstopo die vorliegende Aktualisierung der Marktanalyse aus dem Jahr 2002 in Auftrag gegeben. Die vorliegende Marktanalyse verfolgt vier Ziele: Überprüfung der Strukturierung des Geoinformationsmarktes, Überprüfung des Marktvolumens insgesamt und in den einzelnen Teilmärkten, Analyse der Markdynamik der letzten 5-6 Jahre, Prognose für die zukünftige Marktdynamik.Das aktuelle Marktvolumen des privaten Geoinformationsmarktes schätzen wir auf rund 500 Mio. Franken pro Jahr. Nach Anwendungsbereichen haben gegenüber 2002 vor allem die Bereiche Navigation / Logistik und Freizeit / Tourismus am stärksten zugelegt. Im internationalen Vergleich kann der Schweizer Geoinformationsmarkt durchaus mit den Europäischen Märkten, wie z.B. Deutschland, verglichen werden. In den USA und Japan ist der Anteil des Geoinformationsmarktes aber nach wie vor grösser. Auch für die kommenden 5 Jahre ist die grosse Mehrheit der Firmen weiterhin optimistisch, wenn auch mit leicht vorsichtigeren Einschätzungen als in den (sehr guten) letzten 5 Jahren.

Auftraggeber

Bundesamt für Landestopografie swisstopo

Downloads


Kontakt

Roman Frick Geschäftsleiter, Partner
roman.frick@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.