Kosten und Finanzierung von Krippen im Vergleich

1. Juli 2015
Ein Platz in einer Schweizer Kinderkrippe kostet im Betrieb ähnlich viel wie in ausländischen Vergleichsregionen. Allerdings müssen die Eltern in der Schweiz bedeutend mehr aus der eigenen Tasche an die familienexterne Kinderbetreuung bezahlen als jene im Ausland. Zu diesen Ergebnissen kommt ein Bericht von INFRAS und der Universität St. Gallen. Dies liegt vor allem daran, dass sich die öffentliche Hand in den ausländischen Vergleichsregionen deutlich stärker an den Krippenkosten beteiligt als in der Schweiz. Der Anteil der Kosten, den die Eltern selbst tragen müssen, ist in der Schweiz viel höher, und es gibt deutlich weniger subventionierte Plätze. Der Maximaltarif in der Schweiz entspricht meistens etwa den effektiven Vollkosten, während in den Nachbarländern die Maximaltarife massiv unter den Vollkosten liegen, womit auch Eltern mit hohen Einkommen subventioniert werden.

Projektteam

Susanne Stern Bereichsleiterin, Partnerin
Rolf Iten Geschäftsleiter, Partner
Andrea von Dach Schultheiss Projektleiterin


Laufzeit

2015

Themen


Auftraggeber

Bundesamt für Sozialversicherung

Downloads


Kontakt

Susanne Stern Bereichsleiterin, Partnerin