Wie sich der Treibhausgas-Ausstoss in der Schweiz entwickelt

20. April 2018

Um knapp zehn Prozent tiefer als 1990 lag der jährliche Treibhausgas-Ausstoss der Schweiz im Jahr 2016. Und das, obwohl die Einwohnerzahl in der Schweiz im gleichen Zeitraum um über 1,5 Millionen gewachsen ist. Der Treibhausgas-Ausstoss pro Kopf betrug 2016 rund 5,7 Tonnen. Zu den Hauptgründen für die Reduktion zählen der wirtschaftliche Strukturwandel und energieeffizientere Gebäude. Als Mitglied der UN-Klimakonvention muss die Schweiz jährlich ihre Treibhausgasemissionen melden und im «National Inventory Report» ausführlich dokumentieren. Im Auftrag des Bundesamts für Umwelt hat INFRAS an dem Bericht als Lead-Autorin mitgearbeitet.


Wie hat sich der Treibhausgas-Ausstoss hierzulande von 1990 bis 2016 entwickelt? Der «National Inventory Report» erläutert die Entwicklungen im Detail. (Foto: Keystone)
Wie hat sich der Treibhausgas-Ausstoss hierzulande von 1990 bis 2016 entwickelt? Der «National Inventory Report» erläutert die Entwicklungen im Detail. (Foto: Keystone)

Treibhausgasinventar der Schweiz 2018


Auftraggeber

Bundesamt für Umwelt (BAFU)

Downloads


Kontakt

Jürg Heldstab Bereichsleiter, Partner
juerg.heldstab@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.