Politik der frühen Kindheit: die wichtigsten Argumente im Überblick

20. Juli 2017

«Familien in der Schweiz geben viel mehr Geld für die Kinderbetreuung aus als Familien in den Nachbarländern. Hauptgrund ist die geringe Mitfinanzierung der öffentlichen Hand.» Diese und weitere Hintergrundinformationen und Argumente rund um die Politik der frühen Kindheit in der Schweiz hat INFRAS im Auftrag der Jacobs Foundation für die «Ready!»-Initiative aufbereitet. Die Broschüre richtet sich an Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft.


Auf den Punkt gebracht: Eine neue Publikation der Jacobs Foundation liefert Zahlen und Fakten rund um die Politik zur frühen Kindheit in der Schweiz. (Foto: Keystone)
Auf den Punkt gebracht: Eine neue Publikation der Jacobs Foundation liefert Zahlen und Fakten rund um die Politik zur frühen Kindheit in der Schweiz. (Foto: Keystone)

Sie möchten sich vertiefen? Dann studieren Sie die Broschüre der Jacobs-Foundation, die 2018 aktualisiert worden ist, oder lesen Sie mehr über die Ziele der «Ready!»-Koalition. Unter dem Motto «Frühe Kindheit ist entscheidend» haben sich Akteure aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in der Initiative zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, Kindern im Alter von bis zu vier Jahren eine qualitativ hochwertige frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung zu ermöglichen.

Zahlen und Fakten zur frühen Kindheit – Wissenswertes zu den Zielen von Ready!


Auftraggeber

Jacobs Foundation

Downloads


Kontakt

Susanne Stern Bereichsleiterin, Partnerin
susanne.stern@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.