«Inventory Award» für den Bericht zum Schweizer Luftschadstoffinventar

19. Juni 2018

Der Bericht zum Luftschadstoffinventar der Schweiz 2018, an dem INFRAS als Lead-Autorin im Auftrag des Bundesamts für Umwelt massgeblich beteiligt war, ist mit dem «Inventory Award» ausgezeichnet worden. Gepunktet hat der Report als «umfassendstes Luftschadstoffinventar». Die Auszeichnung wird im Rahmen des Genfer Luftreinhalteabkommens jährlich in fünf Kategorien vom «Centre on Emission Inventories and Projections» (CEIP) vergeben.


Wie haben sich die Luftschadstoffemissionen der Schweiz zwischen 1990 und 2016 entwickelt? Der Bericht zum aktuellen Luftschadstoffinventar erläutert die Veränderungen im Detail – und ist dafür mit dem «Inventory Award 2018» ausgezeichnet worden. (Foto: Keystone)
Wie haben sich die Luftschadstoffemissionen der Schweiz zwischen 1990 und 2016 entwickelt? Der Bericht zum aktuellen Luftschadstoffinventar erläutert die Veränderungen im Detail – und ist dafür mit dem «Inventory Award 2018» ausgezeichnet worden. (Foto: Keystone)

Hintergrund: Im Rahmen des Genfer Luftreinhalteabkommens (CLRTAP) ist die Schweiz verpflichtet, jährlich ein Inventar der Luftschadstoffemissionen zu erstellen. Der ausgezeichnete Report aus dem Jahr 2018 zeigt im Detail auf, wie sich die Luftschadstoffemissionen der Schweiz zwischen 1990 und 2016 entwickelt haben. Sie möchten sich vertiefen? Den kompletten Bericht und die wichtigsten Infos kurz zusammengefasst finden Sie hier.

Luftschadstoffinventar Schweiz 2018


Auftraggeber

Bundesamt für Umwelt (BAFU)

Downloads


Kontakt

Jürg Heldstab Bereichsleiter, Partner
juerg.heldstab@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.