Kosten und Finanzierung des Schweizer Schiffsverkehrs

8. April 2019

Erstmals umfassen die Statistiken zu den Kosten und der Finanzierung des Verkehrs in der Schweiz (KFV-Statistik) auch detaillierte Zahlen zur Schifffahrt. Rund 103 Millionen Franken hat der schweizerische Güterverkehr auf dem Rhein im Jahr 2015 gekostet. Mit 80 Prozent entfällt der grösste Anteil auf die Verkehrsmittel selbst, etwa für laufende Betriebskosten der Güterschiffe. Infrastrukturkosten, beispielsweise für Häfen, Schleu­sen oder private Anlegestellen, machen rund ein Fünftel der Gesamtkosten aus. Getragen werden diese grösstenteils durch die Transportunternehmen respektive deren Kundschaft. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Grundlagenstudie von INFRAS und Planco. Neben der Güterschifffahrt auf dem Rhein hat das Projektteam auch die Kosten und Finanzierung der Güterschifffahrt auf Seen sowie der öffentlichen Per­so­nen­schifffahrt in der Schweiz berechnet.


Wenn ein Güterschiff auf dem Rhein unterwegs ist – wie hier in Basel – können neben den reinen Betriebskosten auch Kosten für die Nutzung von Häfen, privaten Anlegestellen oder Schleusen anfallen. (Foto: Keystone)
Wenn ein Güterschiff auf dem Rhein unterwegs ist – wie hier in Basel – können neben den reinen Betriebskosten auch Kosten für die Nutzung von Häfen, privaten Anlegestellen oder Schleusen anfallen. (Foto: Keystone)

Die vom Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlichte Statistik der Kosten und Fi­nan­zie­rung des Verkehrs (KFV-Statistik) gilt als wichtige Grundlage für Politik, Planung und Wissenschaft. INFRAS hat an diversen Grundlagenstudien, die in die KFV-Statistik zum Jahr 2015 einfliessen, mitgewirkt oder diese im Lead erarbeitet. Dazu zählt neben der Grundlagenstudie zu den Kosten und Finanzierung der Schifffahrt im Auftrag des BFS auch eine Studie zu den externen Kosten und Nutzen des Verkehrs in der Schweiz im Auftrag des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE). Diese zeigt unter anderem im Detail auf, wie sich die Kosten verändert haben und wie hoch die externen Kosten je Verkehrsträger etwa für Gesundheits-, Gebäude- oder Umweltschäden waren. Sie möchten sich vertiefen? Dann lesen Sie den Schlussbericht zum Schiffsverkehr, den Schlussbericht zu den externen Effekten des Verkehrs und die gebündelte Publikation des ARE zu den externen Kosten und Nutzen des Verkehrs in der Schweiz.

Kosten und Finanzierung des Verkehrs im Jahr 2015


Auftraggeber

Bundesamt für Statistik

Downloads


Kontakt

Damaris Bertschmann-Aeppli Projektleiterin
damaris.bertschmann@infras.ch

Newsletter

Wir halten Sie auf dem neusten Stand – dreimal pro Jahr, kurz und bündig.