Familienergänzende Betreuung

Die Qualität der Kita ist entscheidend

16. September 2020

Wie wirkt sich Kitabetreuung auf das Wohlbefinden und die Entwicklung der Kinder aus? Im Auftrag mehrerer Gleichstellungsfachstellen hat INFRAS neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur frühkindlichen Bildung ausgewertet.


Die Qualität der Betreuung im familiären Umfeld ist gemäss den analysierten Studien für die Kindsentwicklung ebenso wichtig wie die Qualität der Betreuung in der Kita. (Foto: Keystone-SDA)
Die Qualität der Betreuung im familiären Umfeld ist gemäss den analysierten Studien für die Kindsentwicklung ebenso wichtig wie die Qualität der Betreuung in der Kita. (Foto: Keystone-SDA)

Wie sich die familienergänzende Betreuung auf die Entwicklung der Kinder auswirkt, hängt wesentlich von deren Qualität ab: Weist die Kita eine qualitativ hochwertige Struktur- und Prozessqualität auf, kann sie die sprachliche und kognitive Entwicklung von Kindern positiv beeinflussen. Ob die Kinder aus privilegierten oder eher benachteiligten Familienverhältnissen stammen, spielt dabei keine Rolle. Ist die externe Betreuung von geringer Qualität, kann das Risikofaktoren im familiären Umfeld hingegen verstärken.

Übersicht zum aktuellen Forschungsstand

Zu diesen Ergebnissen kommt ein Literaturreview, das INFRAS im Auftrag von sechs Mitgliedern der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten durchgeführt hat: den Fachstellen für Gleichstellung der Stadt Zürich sowie der Kantone Appenzell Ausserrhoden, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Graubünden und Zürich. Die AutorInnen haben insgesamt 35 Studien aus dem In- und Ausland ausgewertet, die die Auswirkungen von Kitabetreuung untersuchen. Das Literaturreview fasst den aktuellen Forschungsstand zum Thema in einem gut verständlichen Bericht für Akteure der Verwaltung und der Politik zusammen.

Kitas als Schlüsselfaktor für Gleichstellung

Die Ausbildung des Personals, der Betreuungsschlüssel – also die Anzahl Kinder, die eine Fachkraft betreut – sowie der wertschätzende und aufmerksame Umgang der Betreuungspersonen mit den Kindern: Diese Faktoren zeichnen, zusammengefasst, eine qualitativ hochwertige Kita aus. In der beleuchteten wissenschaftlichen Literatur wird aber auch die Bedeutung des familiären Umfelds deutlich: Für die kindliche Entwicklung ist diese ebenso relevant – wenn nicht sogar wichtiger. INFRAS-Bereichsleiterin Susanne Stern: «Die Familienmodelle in der Schweiz haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Kitas tragen heute wesentlich zur Gleichstellung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Eine gute externe Betreuung ermöglicht es insbesondere Müttern, stärker am Arbeitsmarkt zu partizipieren und ihre Karrierechancen zu verbessern.»

Die Ergebnisse im Überblick

Weitere INFRAS-Studien zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf

INFRAS hat in den vergangenen Jahren das Thema frühkindliche Bildung und Betreuung in mehreren Studien analysiert. Eine Auswahl:

Susanne Stern im Video-Interview

Kinderbetreuungsangebote als wirksames Mittel gegen den Fachkräftemangel

Projektteam

Susanne Stern Bereichsleiterin, Partnerin
Stephanie Schwab Cammarano Projektleiterin

Projekt

Literaturreview zu den Wirkungen von Kitabetreuung auf die Entwicklung und das Wohlbefinden von Kindern

Laufzeit

2019

Themen


Leistungen


Auftraggeber

Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich, Gleichstellungsfachstellen der Kantone AR, BL, BS, GR und ZH

Downloads


Kontakt

Susanne Stern Bereichsleiterin, Partnerin